Irreführende Meldung der Hamburger Rechtsanwaltskanzlei Gröpper Köpke